Eine Gemeinde auf dem Weg

Mitschriften von Radio Horeb

Die Ausschnitte der Texte stammen aus den Aufnahmen, die Br. Jan für Radio Horeb erstellt hatte. Sie erscheinen monatlich, meist ausgerichtet nach den kirchlichen Feiertagen oder liturgischen Zeiten.Die wertvollen, für alle Lebensbereiche passenden und hilfreiche Texte aus dem reichen Erbe von Bruder  Jan lassen uns an seiner innigen Verbindung zu Gott teilhaben. Nur dadurch war es ihm oft möglich, einen Einblick in die Herzen der Menschen zu erhalten. Auch heute noch kann jeder, der dazu bereit ist, davon profitieren, sich in der Tiefe seines Herzens berühren, verändern und erbauen lassen.                                                                                                                                                                                                                                                                             Manuela Geiger

  • Ehen mit Christus
    Ehen sind in Gefahr, weil wir nicht ausreichend lieben. Ehen sind in Gefahr, weil oft das Fundament der Ehe, die Liebe nicht stimmt, Ehen sind in Gefahr, weil wir Menschen schwach und unzulänglich sind. Wer wollte schon von sich behaupten, dass er […]
  • Geisteskampf 7
    DIE EINSWERDUNG IN CHRISTUS Das Elend der Menschen ist die Folge der Sünde. Sünde ist Abspaltung von Gott. Der Mensch ist durch die Abspaltung von Gott in die Isolation geraten. Wir erfahren das in unserem Leben. Sobald wir unseren egoistischen Neigungen folgen, […]
  • Geisteskampf 6
    Auferstehung  geht durchs Kreuz Wir sind getäuscht worden, weil wir nicht auf Jesus geschaut haben, sondern auf unsere Leiden und auf die Schwächen und Fehler der anderen. Von diesen sind wir wieder erfasst und verdunkelt worden. Schauen wir auf Jesus. dann erkennen […]
  • Geisteskampf 5
    HEILUNG UND BEFREIUNG ODERDER UMGANG MIT  UNSEREN VERLETZUNGEN Die Erfahrung mit Gott macht uns frei. Das Leben in uns erwacht durch das Bekerhrtwerden vom lebendigen Gott. Die Kraft der Liebe, die bei den meisten von uns verschüttet war, kann wieder fließen. Wir erfahren […]
  • Das Kreuz in der Ehe
    Ja, das Kreuz spielt auch in der Ehe eine Rolle.  Das Wort, das Jesus gesagt hat:  „Wer mein Jünger sein will, der nehme sein Kreuz auf sich und folge mir nach“.  Dieses Wort gilt auch für die Ehe. Wir können übertragen auch […]
  • Geisteskampf 4
    So geschieht unsere Heimkehr zum Vater. Unsere Seele, die in der Fremde war, findet in ihre Heimat zurück. Wir sind zuhause – angelangt am Ziel unserer Sehnsucht (wenngleich wir noch dazu unterwegs sind, weil wir immer noch auf dem Wege sind). Das […]
  • Führe mich neu, Vater
    Vater, ich habe deine Führung verloren. Du bist mir aus dem Blick geraten. Irgendwie bist du fern.  Bin ich fern von dir?  Ich spüre nichts mehr von dir. Verzeih, Vater, denn ich habe mich von dir weg begeben, habe mehr meine eigenen […]
  • Geisteskampf 3
    Der gute Hirte   Wir Menschen neigen dazu, in Bedrängnissen Menschen und äußere Umstände verantwortlich zu machen. Wir reden uns dann ein (oder lassen uns einreden), dass unser Zustand sich erst ändern kann, wenn diese Menschen oder Umstände sich geändert haben. Das aber […]
  • Der Mensch auf der Suche nach dem Sinn,
    Wie wir unsere Berufung und ein erfülltes Leben finden können„Unruhig ist meine Seele, bis sie ruhet in Dir“, hat Augustinus gesagt, dieser Suchende, der nach vielen Irrwegen Gott begegnet ist und die Speise entdeckt hat, nach der es sein Inneres verlangte.Es ist […]
  • Angst und Anfechtung – Interview mit Br. Jan
    „Furcht gibt es in der Liebe nicht, sondern die Liebe vertreibt die Furcht.“ So steht es in der Bibel. Aber wenn man sich in der Liebe auf einen Glaubensweg begibt, dann ist es manchmal schwer zu vertrauen, denn da gibt es ja […]
  • Geisteskampf 2
    Die verwirrte Herde Wenn unsere Sicherheit in Gott ins Wanken kommt – in der Zeit der Prüfung, beim Marsch durch die Wüste -. ergeht es uns wie dem Volk Israel. Wir hadern. Wir lassen uns dazu verleiten, von Menschen das zu erwarten, […]
  • Geisteskampf 1
    EINLASSEN UND LOSLASSEN und DIE VERSUCHUNG, ERLÖSUNG DURCH DEN MENSCHEN ZU WOLLEN Ich werde öfters darauf angesprochen, zum Thema „GEISTESKAMPF“ etwas zu sagen, und will nun auch meiner Aufforderung entsprechen, grundlegende Einsichten niederzulegen – als Hilfe für unsere Arbeit. Ja, es ist […]
  • Jesus lebt- er ist wahrhaft auferstanden
    Jesus lebt. Wir können ihn erfahren. Und doch hab ich lange gebraucht, als Kind unserer Zeit versucht, ihn mit dem Verstand zu begreifen, doch ich kam ihm nicht nahe. Es war wie ein Kreisen, ohne an den Punkt zu kommen, bis eines […]
  • Die Botschaft vom Kreuz
    Zur Karwoche die Botschaft vom Leiden Jesu. Liebe Schwestern und Brüder, die Botschaft vom Kreuz, eine Botschaft, auch für unsere Zeit, für unser Leben. Die Karwoche beginnt mit dem Palmsonntag. Der König zieht ein, in Jerusalem. Jesus wir gefeiert. Hosianna, dem Sohne […]
  • Bereit für den Erlöser
    Die Fastenzeit ist eine Zeit der Wüste. Sie erinnert uns an die 40 Tage, die Jesus in der Wüste verbracht hat, um sich für seine Sendung, für sein öffentliches Wirken und letztlich auch für das Erlösungsgeschehen zu bereiten. Er hat auch äußerlich […]
  • Rückkehr zu der ersten Liebe
    Wie unsere Berufung frei werden und sich entfalten kann Unser Leben ist erfüllt in dem Maße, wie wir unsere Berufung leben. Unser Inneres verlangt danach, das zu leben und zu entfalten, wozu wir berufen sind. Unsere Seele schreit nach Gott, und sie […]
  • Umkehr ist Befreiung
    Umkehr, liebe Schwestern und Brüder, was heißt das? Was heißt das in unserer Zeit und in unserem Leben? Wo brauchen wir die Umkehr ? Ich erinnere mich, liebe Schwestern und Brüder, an den Beichtspiegel, den wir als Kinder bekamen. Es sollte eine […]
  • Die wahren Verwandten Jesu
    Wir werden real die Geschwister Jesu. Es ist nicht nur symbolisch, es ist ganz real. Wir gehören zu dieser neuen Familie, wenn wir uns von Jesus hineinnehmen lassen und den Weg gehen, den er gegangen ist und zu dem er uns einlädt. […]
  • Das Jesuskind und die Einsamen unserer Zeit
    Die Menschen bereiten ihm keinen Empfang, bis die Hirten und die Waisen kommen. Seine Eltern finden keine Herberge, sie gehen von Haus zu Haus, doch keiner nimmt sie auf, obwohl sie eigentlich alle sehen müssten, dass die Frau schwanger ist. Keiner hat […]
  • Beziehungssucht
    Wer Halt im andern Menschen sucht und gefunden hat, für den entsteht eine Katastrophe, wenn dieser Halt in irgendeiner Weise erschüttert wird. Der Mensch, der alles auf einen andern Menschen setzt, kommt in tödliche Bedrohung, wenn die Beziehung in eine Krise gerät. […]
  • Gebet für die psychisch kranken Menschen
    Herr, die Zahl der psychisch kranken Menschen nimmt in unserer Zeit zu. In dieser Zeit der unbegrenzten materiellen Möglichkeiten ist es kälter geworden. Wir sind menschlich ärmer geworden. Der Reichtum der materiellen Möglichkeiten hat zu einer Armut im menschlichen Bereich geführt. Viele […]
  • Wie werden wir zu wahren Verwandten Jesu?
    Die wahren Verwandten Jesu sind wir, wenn wir den Willen des Vaters tun. Dann sind wir noch mehr verwandt mit ihm als jene, die leiblich mit ihm verwandt waren. Wir neigen dazu, das als symbolisch anzusehen. Kann ein Mensch, ein Fremder, noch […]
  • Ein Herz und eine Seele in Christus sein.
    Ich glaube nicht, dass das, auch in der Urkirche, ein Dauerzustand war. Vielmehr eine Realität die immer wieder entstanden ist, wenn sich die Menschen neu auf den Herrn eingelassen haben. Wir wissen zu gut, auch aus den Paulusbriefen, aus den Berichten von […]
  • Wie wir Jesus nachfolgen können
    Jesus hat dich gerufen. Dein Herz hat zu brennen begonnen. Du weißt in deinem Inneren, dass von Gott die Nahrung kommt, die deine Seele schon immer gesucht hat. Wo früher Drogen, Gewalt, Kriminalität, Prostitution, Materialismus, Karriere, Anerkennung, Geld, Macht oder was auch […]
  • Die Spiritualität des Obergemachs
    Ausschnitt aus: Schweigen in Gottes Gegenwart Wo zwei oder drei in seinem Namen versammelt sind, da ist er mitten unter ihnen. Diese Wirklichkeit haben die Emmausjünger erfahren, als in ihrer Dunkelheit plötzlich Jesus gegenwärtig wurde. Sie haben erkannt, welcher Anruf Gottes dadurch […]
  • Frei werden von Sucht und Drogen
    Es gibt 2 Wege der Bereitung für das Leben, das darf ich Ihnen am Beispiel von Drogenabhängigen verdeutlichen. Für die einen unter ihnen ist der Schlüssel der Verzicht auf die Droge. Wenn sie auf die Droge verzichten, dann wird das Leben in […]
  • Ausschnitt aus der Fastenpredigt 3
    Beim Fasten geht es darum, der Welt zu entsagen, um für das Eigentliche frei zu werden. Dem Unwesentlichen, dass uns bindet, uns zu verweigern, um für das Wesentliche offen zu werden. Zu verzichten auf die Mauern, die uns umgeben, um offen zu […]
  • Gedanken zur Zeit
    Gedanken zur Zeit, das sind auch Gedanken zur Ewigkeit, denn die Zeit ist ein Teil der Ewigkeit. Die Zeit bereitet uns für die Ewigkeit. Bereiten wir uns in der Zeit, für die Ewigkeit.                                    Die Zeit ist Gegenwart. Eine Spanne, Spanne Zeit, die […]
  • Leben in der Gegenwart Gottes (Auszug)
    Aus Gott kommt das Leben, die Fülle, das Sein. Gott ist die Wurzel des Menschen. Ohne Gott ist der Mensch wurzellos, tot. Gottlosigkeit ist Lieblosigkeit, ist Wurzellosigkeit, ist Orientierungslosigkeit. Gelöst von Gott, im Nichts. Der Mensch braucht Gott. Das Zuhause des Menschen […]
  • Der Himmel offenbart sich den Hirten
    Die Armen und Einfachen erkennen, wer zu uns gekommen ist Die Hirten brachen auf, sie sahen das Jesuskind, sie glaubten. Sie glaubten dass er es ist, der da kommen wird. Er, das Kind, der Messias, der Erlöser, der Menschensohn, der Gottessohn. Außenseiter […]