Eine Gemeinde auf dem Weg

Emmaus-Ostertreffen

DAS OSTERTREFFEN FÄLLT WEGEN DER CORONAPANDEMIE AUS!!!

Herzlich grüße ich alle Computerinsider. Ich, Bruder Winfried, sehe mich als Computeroutsider und lade ein, aus der virtuellen Welt in die reale Welt zu kommen, d.h. Tage in Gemeinschaft mit Emmaus zu verbringen. Reale Gemeinschaft erfahre ich immer mit guten und schlechten Seiten, aber mit jesus in der Mitte wird sie schließlich für jeden eine Bereicherung. Das Treffen bietet auch eine Gelegenheit, Emmaus kennenzulernen.

Als Thema für das Treffen möchte ich nennen: Der Weg ist das Ziel. Auch ein Tag für Evangelisation ist mir nahe (Karsamstag). Doch vor allem steht immer das Hören auf den Einzelnen und auf Jesus. Wir feiern Ostern! Mal sehen, was möglich ist.

Unterkunft: Kathol. Pfarrei St. Joseph, Borna bei Leipzig, Stauffenbergstr. 7

Anreise: regelmäßige S-Bahnverbindung von Leipzig Hbf nach Borna, 10 Min. Fußweg, das Gebäude ist keine typische Kirche, sondern eine sehr große Villa, roter Ziegelstein.

Schlafen: Schlafsack und Isomatte mitbringen, wenige Betten sind vorhanden

Essen: selbst zubereiten, Alkohol nicht erwünscht

Anreise: Gründonnerstag, 9.4.2020, 17:43 Uhr

Abreise: Osterdienstag, 14.4.2020, Saubermachen, 10 Uhr

Kosten: Spenden, am Geld soll die Teilnahme nicht scheitern!

Wer kommen möchte, bitte melden (Br. Winfried 03372/442 5575). Während des Treffens steht jemand für spontane Absprachen zur Verfügung (0157-545 252 13).

Bis bald, Br. Winfried!

Interessenten können sich bei Br. Winfried telefonisch melden unter: 03372-442 55 75

Achtung, wegen der Corona-Epidemie können wir erst sehr kurzfristig entscheiden, ob das Treffen stattfindet!!!

Bitte fragt noch einmal nach!
Viele Grüße, Martin und Br. Winfried

Eine Antwort auf Emmaus-Ostertreffen

  • Reale Welt? Frohe Ostern. Christus ist auferstanden. Er ist wahrhaftig auferstanden! “Geht und sagt meinen Brüdern, sie sollen nach Galiäa gehen” (Mt 28,10)
    Diese Worte des Osterevangeliums erklärt uns Papst Franziskus in seiner Predigt in der Osternnacht 2020.
    Jesus geht uns voraus nach Galiäa. Dort können wir dem Auferstanden en begegnen. Weg weg von den Heiligen Stätten in Jerusalem, Weg weg vom Wohlfühlkatholizismus. “Er geht euch voraus nach Galiäa” (V. 7) Wohin sollen wir also gehen? Dazu hätte ich in meiner letzten Gebetsnacht ein Schlüsselerlebnis:
    Bitte um Gebet! Ich habe heute Nacht im Netz eine alte Freundin wieder getroffen: Sonja M. – Sie bezeichnet sich als bekennende Satanistin. Ihr Freund, Karl-Heinz Grebenstein ist am gleichen Tag verstorben wie Bruder Jan Hermanns http://www.emmausbewegung.de, am 2ten Februar 2003. “Heinzi” aus der harten Drogenszene in Dortmund wurde im Grab für Menschen ohne Obdach auf dem Franziskaner Friedhof in Dortmund begraben. Das letzte was ich für ihn getan habe: Das Tagesevangelium vom Sämann vorzulesen. Sonja, seine Freundin war dabei. Und seine Freundin Sonja war auch dabei, als Heinzi noch von Obdachlosenpfarrer Reinhard Ellbracht besucht wurde und die Tröstungen unserer Mutter Kirche empfing – bevor er zum Sterben von der Ambulanz ins Krankenhaus gebracht wurde. Heinzi ist im Himmel. Halleluja!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.