Eine Gemeinde auf dem Weg

Die Nachfolge Jesu

Beschreite den Weg Deiner Berufung. Beschreite den Weg der Nachfolge Jesu.

Jesus aber selbst ruft Dich auf diesen Weg. Höre auf die Stimme Deines Herrn. Sei das Schaf, das die Stimme seines Hirten vernimmt und ihr folgt.

Du wirst mit Jesus durch Dein Leben gehen, wenn Du dies tust. Nichts brauchst Du fürchten, denn der Herr ist bei Dir. Jesus  selbst geht Dir voran, denn Er ist der Führer Deines Lebens geworden.

Nichts kann Dir wirklich etwas anhaben, wenn Jesus bei Dir ist, und wenn Du bei Jesus bist. Die Widerstände mögen noch so groß sein auf diesem Weg – und sie werden groß sein -, und dennoch kann Dir nichts geschehen, weil Du in Gott bist, und weil Du in Gott geborgen bist.

Das ist die einzige Sicherheit, die wir im Leben haben: Gott. Jede andere Sicherheit aber zerfällt wie die Asche in Staub.

 

Jesus ruft dich. Jesus ruft Dich in Seine Nachfolge. Jesus bittet Dich, Ihm nachzufolgen auf dem Weg in die Vollendung, den Er Dir zeigt. Jesus bittet Dich, Seine Liebe zu erwidern.

Jesus braucht Dich. Jesus braucht jeden Menschen, der umgekehrt ist, zum Aufbau Seines Reiches.

Keiner von uns ist nur um Seinetwillen erlöst worden. Jeden von uns hat Gott befreit, damit wir auch der Befreiung unserer Brüder dienen. Jeder Mensch soll Gott dienen, auf welchem Platz auch immer, Gott und den Menschen. Denn wir, die Menschen, sind die Hände, deren Jesus sich bedienen will in dieser Welt.

 

Das ist eine Herausforderung. Jesus fordert Dich heraus, Seine Hand in dieser Welt zu sein. Einsetzen sollst Du Dich lassen von Deinem Herrn zum Aufbau Seines Reiches in dieser Welt.

Komme mit, sagt Jesus. Dein Herz aber wird brennen, wenn Er dies zu Dir sagt, so wie das Herz der Emmaus-Jünger gebrannt hat (vgl., Lukas 24, 32). Es wird dann darauf ankommen, dass auch du Deine Netze fallen lässt – die Abhängigkeiten am Leben dieser Welt -, um Ihm ganz nachzufolgen, so wie Seine Jünger Ihm nachgefolgt sind (vgl., Matt. 4, 18-22).

Gott braucht Streiter in dieser Welt. Jesus braucht Menschen, die mit Ihm und in Seiner Nachfolge dem Erlösungswerk des Vaters dienen. Er braucht Menschen, die dies in ganzer Hingabe tun. Hörende Menschen, die bereit sind für den Herrn, so wie der Herr für uns bereit ist. Sehende Menschen, nicht Blinde, die sich in den Aktivitäten dieser Welt verlieren und den Herrn  nicht erkennen, wenn Er rufend vor ihnen steht.

 

 

Jesus braucht liebende Menschen. Menschen, die Seine Liebe erwidern.

Jesus braucht Menschen, die offen sind für die Liebe Gottes. Menschen, die Seine Liebe in sich hineinlassen, um sie dann auszuschütten an die Menschen, allen Widerständen der Finsternis zum Trotz, die sich gegen diesen Ansturm des Lichtes wehrt.

Jesus braucht Menschen, die Seine Liebe weitergeben an ihre Brüder und Schwestern, die in der Finsternis sind, denn nur durch die Liebe können die Ketten der Gefangenschaft gesprengt werden.

 

Jesus braucht Menschen, die Ihm nachfolgen. Die Nachfolge Jesu aber ist eine Nachfolge in der Liebe wie eine Nachfolge im Leiden.

Die Nachfolge Jesu ist eine Kriegserklärung an die Finsternis. Die Finsternis aber gibt ihre Opfer, denen wir in Liebe begegnen, nicht widerstandslos auf. Sie wehrt sich. Wir aber bekommen die Schläge, so wie Jesus sie bekommen hat. Der Knecht ist wirklich nicht größer als der Herr (vgl., Joh 13,16). Wir können nicht die Liebe mit Jesus teilen, wenn wir nicht auch das Leiden mit Ihm teilen. Wir können nicht Jesus wirklich nachfolgen, wenn wir uns nicht mit Ihm den Widerständen der Finsternis aussetzen.

Dem Jünger wird es geschehen wie dem Herrn. Er wird verleumdet wie der Meister. Und doch wird es ihn nicht beirren, wenn seine Liebe mit Bosheit erwidert ist, und er wird der Bosheit mit noch größerer Liebe zu begegnen suchen. Denn allein die Liebe vermag es, die Bosheit zu Fall zu bringen.

 

Der Weg der Nachfolge Jesu ist kein bequemer Weg. Es ist ein aufregender Weg, der durch viele Abenteuer und auch durch Dunkelheiten führt. Es ist der Weg der Auseinandersetzung des Lichtes mit der Finsternis.

Jesus ist mit Dir auf diesem Weg. Du bist nicht allein. Jesus führt Dich mit Seinem Heiligen Geist, so wie der Geist des Herrn David im Kampf gegen den Riesen Goliath geführt hat.

Preise den Herrn, wenn Er Dich ruft. Preise Jesus, wenn Er Dich in Seine Nachfolge ruft. Preise Ihn, wenn Er Dich für würdig erachtet, für Ihn den Dienst zu tun.

 

Und traue Dir zu, dass Du all das vermagst, wozu der Herr Dich beruft. Traue Jesus es zu, der Sich Deiner Schwachheit bedient. Glaube daran, dass Gott im Schwachen mächtig wird, auch in Dir.

Du brauchst nichts zu tun. Nur bereit sein. Bereit sein für den Herrn. Bereit, Dich gebrauchen zu lassen. Bereit, Dich einsetzen zu lassen für die Werke des Herrn.

Der Herr aber wird das Werk vollenden, das Er mit dir beginnt.

 

Du bist ein Geschöpf des Schöpfers, und doch bist Du Schöpfer zugleich. Zum Schöpfer bist Du berufen. Berufen dazu, mit Gott das Werk zu vollenden, das Er auf dieser Erde begonnen hat.

 

Jesus ruft Dich in Seine Nachfolge, damit das geschehen kann. Er gibt Dir die Kraft und die Gnade, damit Gottes heilige Fülle in Dir frei werden kann. Er lädt Dich ein, am Werk der Erlösung mitzumachen. Du aber schlage diese Einladung nicht aus. Sei verfügbar für die Vollendung des Werkes Gottes.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.