Eine Gemeinde auf dem Weg

Bruder- /Schwesternschaft

Die Mitglieder der Emmaus Bruder- und Schwesternschaft stützen durch ihr Gebet die Randgruppenarbeit der Emmaus-Bewegung. Wer kann leistet darüber hinaus auch aktive Hilfe. 

Unsere Gemeinschaft hat zwei Schwerpunkte. In Brandenburg, ca. 70 km südlich von Berlin leben zwei Brüder auf dem Josefshof, dort ist auch eine Schwester öfter zu Besuch. Das Leben am Josefshof ist sehr, sehr einfach. Ab und zu verabreden wir uns zum gemeinsamen Gebet in der Hauskapelle (meist Lobpreis und Schweigen), ansonsten betet jeder für sich. Wer sich für ein Mitleben bei uns interessiert, kann sich telefonisch mit uns in Verbindung setzen.In Nordrheinwestfalen leben auch noch zwei Brüder. 

Wir treffen uns ab und zu, mindestens aber einmal jährlich zu Einkehrtagen. Meist erneuert dann auch jemand von uns sein oder ihr Versprechen. Im allgemeinen gelten die Versprechen bei uns entweder für ein oder für drei Jahre. Wer will kann sich bei dem Text des Versprechens an den drei evangelischen Räten: Armut, Keuschheit und Offenheit für den geschwisterlichen Rat (Gehorsam) orientieren. Aber wir wollen vermeiden, dass sich jemand überfordert, deswegen ist jeder frei in der Formulierung seines persönlichen Versprechens. 

Wir suchen die Nähe zu Gott im Gebet. Wir glauben daran, dass Gott uns liebt und sich noch mehr nach unserem Heil und unserer Heilung sehnt, als wir es uns vorstellen können. In unserer Schwäche sind wir besonders auf Gott, auf die Begegnung mit Ihm angewiesen. Ein wesentlicher Anteil unserer Spiritualität  ist das Schweigen in der Gegenwart Gottes. 

Jesus hat uns den Weg der Nächsten- und der Gottesliebe gezeigt. In unserer Bruder- und Schwesternschaft wollen wir auf Ihn hören und – so weit wie wir es können – für Ihn und für einander da sein. Das tun wir in unserem alltäglichen Leben – jeweils als Einzelne, aber wir versuchen auch – so weit wie es möglich ist – auf die Geschwister zu achten.  

Kontakt für die Region Berlin/Brandenburg, Bruder Franz und Bruder Winfried: 03372-442 5575 und für die Region Nordrheinwestfalen: Bruder Martin: 0157-5452 5213 oder per Email: martin.rau1955@gmail.com.