Eine Gemeinde auf dem Weg

Die Augen Jesu

Auszug aus der Sendung: Schrei nach Gott

Die Augen Jesu

Ich wünsche mir die Augen Jesu. Ich möchte mit den Augen Jesu in die Welt gehen, mit seinen Augen sehen. Sie eher verstehen, wahrnehmen wie mein Heiland.

Ich möchte die Menschen ansehen, so wie Jesus sie ansieht, mit den Augen seiner Liebe. Jesus, der nicht verurteilt, Jesus, der versteht, der in die Tiefe schaut.

Ich möchte die Menschen mit den liebenden Augen Jesu ansehen, durchschauen, durch die Fassaden und Mauern, durchsehen, durch all den Müll und Dreck.

Mit den liebenden Augen Jesu Menschen ansehen, so wie sie eigentlich sind, vom Ursprung her, von Gott geschaffen. Auch, wenn das Antlitz entstellt ist durch Sünde und Schuld, durch Unversöhnlichkeiten, Hass, durch Egoismus, durch Verkrampfungen, durch Angst und Bosheit.

Ich möchte mit den Augen Jesu sehen können, durch all diese Schallmauern hindurch, durch alle Fassaden und Masken, durch alle Rollen, an allen Vernebelungen vorbei.

Jesus, du liebst alle Menschen, du liebst auch mich und du liebst alle Menschen, an denen ich vorbei gehe, die ich nicht wahrnehme, in denen ich dich nicht erkenne.

Mit den Augen Jesu sehen, sehen, auch das Verborgene. Sehen die Sehnsüchte, das geheime Wollen, sehen durch die Verhärtungen der Herzen hindurch, das Elend der Menschen wahrnehmen. Ihre Ohnmacht, ihre Unbeholfenheit, das, was sich hinter den Mauern verbirgt.

Hilf mir, das Kind zu sehen, Jesus, ich will das Kind sehen im Menschen, das Gotteskind, auch in denen, die mächtig sind, in denen das Kind sein schon längst verloren gegangen ist.

Mit den liebenden Augen Jesu, mit den liebenden Augen Gottes die Welt betrachten, mit seinen Augen durch die Welt gehen, für den Menschen, mit dem Blick seiner Liebe alles betrachten. Das Leben wird anders, wenn wir mit den Augen Jesu sehen.

Br. Jan Hermanns

2 Antworten auf Die Augen Jesu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.